02227-909040 p.nolte@nova-nexus.de

Ausbildereignung

Standort (Köln – Bornheim)
Ottostraße 91 (2.Etage rechts)
53332 Bornheim Gewerbegebiet Sechtem
Dozent: Peter Nolte

Termine

07.08. – 11.08.2017
11.09. – 15.09.2017
09.10. – 13.10.2017
06.11. – 10.11.2017
04.12. – 08.12.2017

Standort (Bonn – Windhagen)
Gewerbepark Dachsberg 21 
53604 Bad Honnef, NRW
Dozent: Dr. Wolfgang Hahn

Termine

18.09. – 22.09.2017
16.10. – 20.10.2017
13.11. – 17.11.2017

b

Lehrgangsinhalte

  • Kenntnisvermittlung der Handlungsfelder 1 – 4 gem. AEVO
  • Prüfungsvorbereitung auf die schriftliche und praktische Prüfung
  • Begleitung bei der Erstellung einer Präsentation
    ggf. Simulation des Fachgesprächs
}

Dauer

Bad Honnef: Uhrzeit 9:30–17:00 Uhr
Bornheim: Uhrzeit 9:00–16:30 Uhr
5 Lehrgangstage
min. 3 Teilnehmer
max. 9 Teilnehmer

 

Kosten

550 € pro Teilnehmer (umsatzsteuerfrei)
inkl. Lehrmittel wie Prüfungsfragen, Gesetzestexte, Arbeitsbuch, Verordnungen etc.

zzgl. Prüfungsgebühr der IHK Bonn/Rhein-Sieg i.H.v. 190 €

Firmenschulungen

Orte: Alfter, Bonn, Brühl, Frankfurt, Königswinter, Meckenheim, Troisdorf
Branchen: Einzelhandel, Hochschule, IT, Lebensmittel, Systemgastronomie, Versicherung

Samstagslehrgänge in Bornheim

04.11. – 02.12.2017
07.04. – 05.05.2018

Tageslehrgänge

Uhrzeit 09:00 – 17:00 Uhr
an 5 Tagen nach Absprache

bitte anfragen

Lehrgänge

Vorkenntnisse, Termine und Art der Prüfung machen verschiedene Formen der Lehrgangsgestaltung möglich.

Vorteile allgemein
persönliche Anleitung und Betreuung durch erfahrene und engagierte Dozenten
kleine Lerngruppen (3-9 Teilnehmer)
auf Wunsch zusätzliches Prüfungscoaching (z.B. bei Prüfungsangst)
Prüfung wird als Hauptteil IV der handwerklichen Meisterprüfung anerkannt

Praktische Prüfung

2 Tage
210
  • Dieser Lehrgang ist geeignet, wenn Sie nur die praktische Prüfung ablegen wollen z.B. als Fachwirt/in oder Fachkaufmann/frau oder weil Sie die praktische Prüfung wiederholen müssen.
  • Wir gehen durch alle Themen, bereiten Ihr Konzept und die Präsentation vor und simulieren die praktische Prüfung, bis Sie sich sicher fühlen.
  • Typische Teilnehmer sind Handelsfachwirte, Versicherungsfachwirte, Menschen mit Prüfungsangst.
  • Termine nach Absprache
Informationen

Kurzlehrgang

3 Tage
390
  • Voraussetzung für diese Lehrgangsform sind fundierte Vorkenntnisse in Rechts- und Personalfragen.
  • Sie müssen sicher mit Gesetzestexten umgehen können, Erfahrung in Personalführung haben und
  • selbstständig lernen können.
  • Vorteil: Sie sind flexibel in der Termingestaltung und Sie sind fehlen besonders kurz am Arbeitsplatz.
  • Typische Teilnehmer sind Personalreferenten, Juristen, Dozenten und Inhaber oder Geschäftsführer.
  • Die Termine vereinbaren wir individuell.
Informationen

Samstagslehrgang

In 5 Samstagen zur Ausbildereignungsprüfung
550
  • Mindestvoraussetzung zum Ausbilden ist der Erwerb der entsprechenden Fachqualifikation nach AdA (Ausbildung der Ausbilder), gerne auch „Ausbilderschein“ genannt. Egal, wie man das Kind sonst noch nennt – AdA-Schein, Ausbildereignung, Ausbildereignungsschein etc. – gemeint ist dasselbe. Der „offizielle“ Begriff ist allerdings nicht nur im Großraum Bonn die Ausbildereignungsprüfung.
  • Wer diese Qualifikation etwas langsamer erwerben will oder unter der Woche keine Zeit hat, nutzt die Samstagslehrgänge – 5 Samstage in Folge.
Informationen

Was unsere Teilnehmer sagen

„Ich habe bereits im Jahr 2006 die Vorbereitung zur Ausbildereignungsprüfung bei Herr Nolte absolviert und – wie alle anderen Teilnehmer des Kurses auch – die Prüfung mit Bravour bestanden. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für die großartige Begleitung.“

 

Peter Oberzier

Consultant, MELPRO, MELPRO

Hallo Herr Nolte,

anbei ein paar Stichpunkte:
-gute Lernatmosphäre in Kleingruppe (viel Austausch zwischen Teilnehmern und Referent)
-kompakte Wissensvermittlung
-praxisnah (wertvolle Tipps)
-Lernerfolg sicher
-gute Vorbereitung auf die Ausbilderprüfung

Mit freundlichen Grüßen
Christopher Mohr

Christoph Mohr

Inhaber, Edeka Mohr

Lieber Herr Nolte,

ich habe paarundsiebzig % in der schriftlichen und 94% in der mündlichen erreicht und zwar durch Ihre großartige Vorbereitung!
Ich möchte mich ganz ganz herzlich für Ihr Wissen, Ihre Struktur, Ihre Probeläufe, Ihre umfassenden Hinweise und erstklassige Vorbereitung des mündlichen Themas bedanken!
Die Woche hat außerdem sehr viel Spaß gemacht!
Weiterhin viel Erfolg!
Herzliche Grüße
Catrin Beckmann
Catrin Beckmann

billbox

11 Gründe
Warum wir im Großraum Bonn/Rhein-Sieg für die Vorbereitung zur Ausbilderprüfung
Ihr idealer Partner sind, haben wir hier kompakt zusammengefasst.

Standortvorteile Bad-Honnef/Windhagen
direkt an der A3 (AS ) Autohof/Tankstelle
ausreichend Parkplätze neben dem Firmengelände
Restaurant in unmittelbarer Nähe

Standortvorteile Bornheim-Köln
ausreichend Parkplätze auf dem Firmengelände
Bahnhof Sechtem wenige Laufminuten entfernt

1. Zeitersparnis
Durch die straffe Organisation mit Fokus auf das Wesentliche und die intensive Kleingruppenarbeit ermöglichen wir die Prüfungsvorbereitung in 1 Woche. So sparen Sie und Ihre Mitarbeiter wertvolle Zeit und werden gleichzeitig hervorragend auf eine erfolgreiche Prüfung vorbereitet.
2. Kleine Gruppen

Mit maximal 9 Teilnehmern lässt sich fokussiert arbeiten, mit viel Raum für die eigenen Fragen und Problemstellungen aus seinem Betrieb.

3. Prüfungsvorbereitungsmaterial aus der Praxis

So wird das Gelernte greifbar, inklusive guten Mustern und Anleitungen.

4. Prüfungssimulation für alle Teilnehmer

Wir bieten allen Teilnehmern an, die praktische Prüfung im Rahmen des Lehrgangs zu üben. Auf Wunsch bieten wir zusätzliches Prüfungscoaching (z.B. bei Prüfungsangst) an.

5. Begleitung bei der Konzepterstellung
Inhalt der mündlichen Prüfung bei der IHK Bonn / Rhein-Sieg ist die Präsentation einer Ausbildungssituation. Wir helfen bei der Ausarbeitung des Präsentations(konzeptes).
6. Exzellente Ergebnisse bei der Prüfung

Bisher haben alle Teilnehmer unserer Vorbereitung die Prüfung bestanden – viele mit der Bestnote „sehr gut“!

7. Optimale Lernumgebung

Unser Schulungsraum ist neutral und ablenkungsarm eingerichtet. Getränke und „Nervennahrung“ stehen zur Verfügung. Pausen machen wir nach Bedarf.

8. Konzentration auf das Wesentliche
Dank unserer vieljährigen Erfahrung haben wir herausgefiltert, was wirklich zählt, ohne Themen zu verkürzen oder wegzulassen.
9. Zielführende Methoden
Die perfekte Mischung aus Vortrag und eigener Erarbeitung und Präsentation ermöglicht einen nachhaltigen Lerneffekt.
10. Hervorragendes Lehrmittel
Wir arbeiten mit unserem modernen Textband, der die Lehrinhalte überzeugend und anschaulich vermittelt.

 

 

Buchauszug

11. Auf Wunsch auch Inhouse-Schulungen
Sie möchten für die Vorbereitung zur Ausbildereignungsprüfung lieber die eigenen Räumlichkeiten nutzen? Kein Problem! Gerne kommen wir auch zu Ihnen.
Branchen und Berufe

Auch wenn die Ausbilderprüfung grundsätzlich für alle Branchen gültig ist und die „universalen“ Elemente der Ausbildung behandelt, ist es doch hilfreich, bei der Vorbereitung auf die Ausbilderprüfung branchenspezifische Beispiele zu behandeln.

In unserem Lehrgang beziehen wir Ihre Branche mit ein, was insbesondere bei unserer Kleingruppenarbeit sehr gut funktioniert. Nachfolgend ein Auszug aus den Branchen, mit denen wir bereits gearbeitet haben.

Bestatter

Buchhändler

Dozent in der Erwachsenenbildung

Fachinformatiker

Anwendungsprogrammierung

Fachinformatiker Systemintegration

Fachkraft – Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Fachkraft für Küchen- Möbel- und Umzugsservice

Fachkraft für Lagerlogistik / Fachlagerist

Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Fachmann für Systemgastronomie

Fliesenleger

Fluggerätmechaniker

Fotograf

Geomatiker

Glaser

Immobilienkaufmann/-frau

Kaufmann für Büromanagement

Kaufmann im Einzelhandel

Kaufmann im Groß- und Außenhandel

Kfz-Mechatroniker

Koch

Kosmetiker

Maurer

Mediengestalter

Medienkaufmann Digital und Print

Personaldienstleistungskaufmann

Restaurantfachmann/-frau

Sozialversicherungsfachangestellte

Sport- und Fitnesskaufmann

Tierpfleger

Trockenbauer

Veranstaltungskaufmann

Verkäufer

Zahnmedizinische Fachangestellte

Zweiradmechaniker

Prüfung IHK Bonn/Rhein-Sieg

Die Ausbilderprüfung der IHK Bonn/Rhein-Sieg besteht aus zwei Teilen:

1. zuerst die schriftliche Prüfung, die in Bonn an einem Tablet (iPad) abgelegt wird. Es werden 70 Aufgaben gestellt für die Sie 180 min. Zeit haben. Alle Fragen sind zum Ankreuzen oder Anclicken.

Nach der schriftlichen Prüfung folgt

2. die „mündlichen“ Prüfung, die wahlweise als Präsentation eines Ausbilderthemas oder als praktische Durchführung abgelegt wird.

Die Präsentation bzw. die praktische Prüfung dauert 30 min. Davon fallen 15 min auf die Präsentation oder die praktische Durchführung und im Anschluss wird ein 15-minütiges Fachgespräch geführt.

Wenn Sie eine praktische Durchführung wählen, bringen Sie Ihren Auszubildenden oder einen Person, die einen Auszubildenden spielt mit.

Dieser „Azubi“ ist nur während der Durchführung im Prüfungsraum – die Einleitung und das Fachgespräch werden ohne Azubi geführt.

Ergebnismitteilung

Im Anschluss an das Fachgespräch bewertet der Prüfungsausschuss das Ergebnis, holt Sie wieder zum Ergebnismitteilung in den Raum und bespricht mit Ihnen die Ergebnisse der schriftlichen und praktischen Prüfung.

Wenn Sie beide Teile unabhängig von einander mit 50 % oder mehr erfüllt haben, haben Sie bestanden.